Länderratings

Politische und wirtschaftliche Instabilitäten erhöhen das strategische Risikopotential bzw. das Länderrisiko für international tätige Unternehmen. Die Einschätzung des Länderrisikos eines Beschaffungsmarkts bzw. Investitionsstandorts gestaltet sich sehr schwierig, da zahlreiche quantitative und qualitative Einflussfaktoren mit z.T. hoher Unsicherheit den Risikograd von internationalen wirtschaftlichen Engagements bestimmen. Die Währungskrisen in Asien und Lateinamerika in der unmittelbaren Vergangenheit haben gezeigt, wie verheerend sich finanzpolitische Missstände auf die Realwirtschaft auswirken. Die im Folgenden dargestellten Länderrisikenbewertungen stellen ausgewählte Emerging Markets aus unterschiedlichsten Blickwinkel dar. Die Gegenüberstellung mit anderen Schwellenländern in den einzelnen Länderbewertungen ermöglicht eine gewisse "objektive" Positionierung der einzelnen Ländern.

 

Sovereign Risks

Das Bonitätsrisiko eines Staates "Sovereign Risk" gibt Aufschluss über die Ausfallwahrscheinlichkeit der Zahlungen eines Staates. Diese entsteht, wenn ein Staat seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen "möchte" (z.B. politische Aspekte) oder nicht nachkommen "kann" (volkswirtschaftliche Aspekte). Beide Arten von Risiken sind nicht scharf voneinander zu trennen und interdependent. Politische Instabilität kann zu einem wirtschaftlichen Abschwung führen und ein wirtschaftlicher Abschwung eine politische Instabilität hervorrufen. Das Bonitätsrisiko folgt aus der Beurteilung beider Bereiche, wobei die schlechtere Bewertung eines Bereichs einen stärkeren Einfluss auf das endgültige Rating ausübt. Das heißt, der instabile Bereich (Politik oder Wirtschaft) dominiert immer den stabilen Bereich. Die folgende Tabelle stellt die Standardklassifizierungen von den Ratingagenturen Standard & Poor's, Moody's und Fitch für die Bonität von Staatsanleihen dar und ordnet die entsprechenden Symbole bestimmten Ausfallwahrscheinlichkeiten zu.

Nähere Erläuterungen zu den Bewertungssymbolen im Anschluss an folgender Länderübersicht.

Land

Standard & Poor's1

Moody's2

Fitch3

 

Rating

Outlook

Rating

Outlook

Rating

Outlook

Deutschland

AAA

Stable

Aaa 

Stable

AAA

Stable

VAE4

AA

Stable

Aa2

Stable

AA

Stable

Chile

AA-

Stable

Aa3

Stable

A+

Stable

China 

AA-

Stable

Aa3

Stable

A+

Stable

Tschechische Republik

AA-

Stable

A1

Stable

A+

Stable

Estland

AA-

Stable

A1

Stable

A+

Stable

Slowakei

A

Stable

A2

Stable

A+

Stable

Litauen 

A-

Stable

Baa1

Stable

BBB+

Positive

Polen

A-

Stable

A2

Stable

A-

Stable

Slowenien 

A-

Stable

Ba1

Stable

BBB+

Stable

Lettland

BBB+

Positive

Baa2

Positive

BBB+

Stable

Malta

BBB+

Stable

A3

Stable

BBB+

Stable

Mexiko

BBB+

Stable

A3

Stable

BBB+

Stable

Thailand

BBB+

Stable

Baa1

Stable

BBB+

Stable

Bulgarien

BBB

Negative

Baa2

Stable

BBB-

Stable

Südafrika

BBB

Negative

Baa1

Negative

BBB

Stable

Brasilien

BBB-

Stable

Baa2

Stable

BBB

Stable

Indien

BBB-

Negative

Baa3

Stable

BBB-

Stable

Rumänien

BBB-

Stable

Baa3

Stable

BBB-

Stable

Russische Föderation

BBB-

Negative

Baa1

Rur-

BBB

Negative

Indonesien

BB+

Stable

Baa3

Stable

BBB-

Stable

Türkei

BB+

Negative

Baa3

Negative

BBB-

Stable

Kroatien

BB

Stable

Ba1

Negative

BB+

Negative

Ungarn

BB

Stable

Ba1

Negative

BB+

Stable

Zypern

B

Positive

Caa3

Positive

B-

Negative

Argentinien

CCC+

Negative

Caa1

Stable

CC

-

Ukraine

CCC

Negative

Caa3

Negative

CCC

-

4 Vereinigte Arabische Emirate

Quellen:
1Stand: 28.05.2014, http://www.standardandpoors.com  (kostenlose Registrierung)
2Stand: 28.05.2014, http://www.moodys.com/  (kostenlose Registrierung)
3Stand: 28.05.2014, http://www.fitchratings.com 

Klassifikation von Bonitätsrisiken

Da die Ratingagenturen z.T. unterschiedliche Bewertungskriterien und Gewichtungen bei ihrer Risikobewertung vornehmen, kann es zu leichten Abweichungen bei einzelnen Länderbewertungen kommen, die sich aber i.d.R. lediglich im Rahmen einer Bewertungsstufe bewegt, z.B. AA+ oder AA- statt AA. Wichtigste Bewertungskriterien bei den politischen Risiken sind bspw. das politische System, Qualität der Regierungsarbeit, Arbeitsmarktstabilität, soziale und demographische Aspekte und Außenpolitik. Ökonomische Risiken hinsichtlich der Solidität eines Staates basieren bspw. auf Wirtschaftswachstum, Zinsniveau/-entwicklung, Wechselkursentwicklung, Staats- und Auslandsverschuldung und Wirtschaftspolitik.

Bonitätsrisiko

Standard & Poor's1

Moody's2

Fitch3

Ohne Länderrisiken.
Staatsanleihen sind von höchster Qualität, geringstes Ausfallrisiko

AAA 

Aaa 

AAA

Ohne Länderrisiken.
Staatsanleihen sind von hoher Qualität, aber die Risiken sind etwas höher als in der Spitzengruppe.

AA+
AA 
AA-

Aa1
Aa2
Aa3

AA+
AA
AA-

Geringfügige Länderrisiken.
Gute Bonität, aber auch Elemente, die sich bei verändernder Wirtschaftsentwicklung negativ auswirken können.

A+

A-

A1
A2
A3

A+
A
A-

Länderrisiken sind vorhanden. 
Staatsanleihen von mittlerer Qualität, aber mangelnder Schutz gegenüber sich verändernder Wirtschaftsentwicklung.

BBB+ 
BBB 
BBB-

Baa1
Baa2
Baa3

BBB+
BBB
BBB-

Länderrisiken sind vorhanden. 
Staatsanleihen von mittlerer Qualität, aber mangelnder Schutz gegenüber sich verändernder Wirtschaftsentwicklung.

BB+ 
BB 
BB-

Ba1
Ba2
Ba3

BB+
BB
BB-

Sehr hohe Länderrisiken. 
Sehr spekulativ, geringe Sicherheit der langfristigen Schuldenbedienung.

B+ 

B-

B1
B2
B3

B+
B
B- 

Instabile Verhältnisse.
Niedrigste Qualität, geringster Anlageschutz in direkter Gefahr des Zahlungsverzugs bzw. in Zahlungsverzug.

CCC+ 
CC 
DDD

Caa1
Caa2
C

CCC
CC
DDD

Quelle:
Vgl. http://www.fifoost.org/allgemein/laenderrating/node4.php 

1 http://www.standardandpoors.com  (kostenlose Registrierung)
2
http://www.moodys.com/  (kostenlose Registrierung)
3
http://www.fitchratings.com 

Global Competitiveness Report

Die Beurteilung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit eines Landes basiert beim Global Competitiveness Report des World Economic Forum maßgeblich auf der Fähigkeit eines Landes, auf der Basis geeigneter Rahmenbedingungen seine Ressourcen derart zur Entfaltung zu bringen, dass eine nachhaltige positive Wirtschaftsentwicklung und eine Erhöhung des Wohlstands erreicht wird. 

Land1

Global Competitiveness Index

 

2013-2014

2012-2013

2011-2012

2010-2011

2009-2010

Schweiz

1

1

1

1

1

Deutschland

4

6

6

5

7

VAE

19

24

27

25

23

China2

29

29

26

27

29

Estland

32

34

33

33

35

Chile

34

33

31

30

30

Thailand

37

38

39

38

36

Indonesien

38

50

46

44

54

Malta

41

47

51

50

52

Polen

42

41

41

39

46

Türkei

44

43

59

61

61

Tschechien

46

39

38

36

31

Litauen

48

45

44

47

53

Lettland

52

55

64

70

68

Südafrika

53

52

50

54

45

Mexiko

55

53

58

66

60

Brasilien

56

48

53

58

56

Bulgarien

57

62

74

71

76

Zypern

58

58

47

40

34

Indien

60

59

56

51

49

Slowenien

62

56

57

45

37

Ungarn

63

60

48

52

58

Russische Föderation

64

67

66

63

63

Kroatien

75

81

76

77

72

Rumänien

76

78

77

67

64

Slowakei

78

71

69

60

47

Ukraine

84

73

82

89

82

Argentinien

104

94

85

87

85

1 148 einbezogene Länder (2012-2013: 144; 2011-2012: 142; 2010-2011: 139; 2009-2010: 133)
2
ohne Hong Kong und Taiwan

Da jedes Jahr neue Länder einbezogen wurden, ist ein Rang-Jahresvergleich für ein Land bzw. zwischen mehreren Ländern nur eingeschränkt möglich.

 

Corruption Perceptions Index

Der Corruption Perceptions Index (CPI) ist ein aus bis zu 17 unterschiedlichen Studien von 13 unabhängigen Institutionen zusammengesetzter Index. Befragungspersonen sind in- und ausländische Geschäftsleute, Länderanalysten, Journalisten,  u.a. eines Landes. Die Zielgruppe der Befragung soll eine möglichst breite und objektive Basis von Personen gewährleisten, die unmittelbar Betroffene bzw. Entscheider im Bereich Wirtschaft, Investition und Handel sind und somit indirekt oder direkt Betroffene von Korruption sein können. Unter Korruption wird die Ausnutzung öffentlicher Ämter zur eigenen Vorteilserzielung verstanden. Der CPI gibt das Ausmaß der wahrgenommenen bzw. erfahrenen Korruption mit Politikern und/oder Behörden an.

Rang1
2013

Land

CPI-Wert 2013

CPI-Wert 2012

CPI-Wert 2005

CPI-Wert 2004

CPI-Wert2
2003

CPI-Wert 2002

Berücksichtigte Studien in 2013

1

Neuseeland

91

90

-

-

-

-

7

12

Deutschland

78

79

8,2

8,2

7,7

7,3

8

22

Chile

71

72

7,3

7,4

7,4

7,5

9

26

VAE3

69

68

6,2

6,1

5,2

-

7

28

Estland

68

64

6,4

6,0

5,5

5,6

9

31

Zypern

63

66

5,7

5,4

6,1

-

5

38

Polen

60

58

3,4

3,5

3,6

4,0

10

43

Litauen

57

54

4,8

4,6

4,7

4,8

8

Slowenien

57

61

6,1

6,0

5,9

6,0

9

45

Malta

56

57

6,6

6,8

-

-

5

47

Ungarn

54

55

5,0

4,8

4,8

4,9

10

49

Lettland

53

49

4,2

4,0

3,8

3,7

8

53

Türkei

50

49

3,5

3,2

3,1

3,2

9

57

Kroatien

48

46

3,4

3,5

3,7

3,8

9

Tschechische Republik

48

49

4,3

4,2

3,9

3,7

10

61

Slowakei

47

46

4,3

4,0

3,7

3,7

8

69

Rumänien

43

44

3,0

2,9

2,8

2,6

9

72

Brasilien

42

43

3,7

3,9

3,9

4,0

8

Südafrika

42

43

4,5

4,6

4,4

4,8

9

77

Bulgarien

41

41

4,0

4,1

3,9

4,0

9

80

China

40

39

3,2

3,4

3,4

3,5

9

94

Indien

36

36

2,9

2,8

2,8

2,7

10

102

Thailand

35

37

3,8

3,6

3,3

3,2

8

106

Argentinien

34

35

2,8

2,5

2,5

2,8

8

Mexiko

34

34

3,5

3,6

3,6

3,6

9

114

Indonesien

32

32

2,2

2,0

1,9

1,9

9

127

Russische Förderation

28

28

2,4

2,8

2,7

2,7

9

144

Ukraine

25

26

2,6

2,2

2,3

2,4

8

1 177 untersuchte Länder
2
  von "0 = sehr korrupt" bis "100 = korruptionsfrei" bzw. von "0 = sehr korrupt" bis "10 = korruptionsfrei"
3
Vereinigte Arabische Emirate

Quelle: 
http://www.transparency.de/
, http://wwwuser.gwdg.de/~uwvw/corruption.index.html, http://www.transparency.org/cpi/

Index of Economic Freedom

Seit 1995 bildet der Index of Economic Freedom jährlich das Konstrukt "wirtschaftliche Freiheit" anhand 50 unabhängiger Variablen ab, die sich in zehn Gruppen subsummieren lassen. Es wird angenommen, dass diese Faktoren einen maßgeblichen Beitrag zur freien wirtschaftlichen Entfaltung von Wirtschaftssubjekten leisten, die als Basis für die Steigerung des Wohlstands und der Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft angesehen wird:

property rights (1), freedom from corruption (2), fiscal freedom (3), government spending (4), business freedom (5), labor freedom (6), monetary freedom (7), trade freedom (8), investment freedom (9) und financial freedom (10).

Die wirtschaftliche Freiheit eines Landes ist umso höher, je geringer der Staatseinfluss auf das Wirtschaftsgeschehen ist bzw. je besser der Staat Fehlentwicklungen, die den marktwirtschaftlichen Regulierungsmechanismus unterwandern, verhindert wie z.B. Korruption.

Rang
20141

Land

Gesamt

(1)

(2)

(3)

(4)

(5)

(6)

(7)

(8)

(9)

(10)

Free countries

1

Hong Kong

90.1

90.0

82.3

93.0

89.7

98.9

95.5

82.0

90.0

90.0

90.0

Mostly Free

7

Chile

78.7

90.0

72.3

76.5

83.8

96.3

69.3

84.1

82.0

90.0

70.0

11

Estland

75.9

90.0

64.2

80.4

56.0

77.6

55.9

76.9

87.8

90.0

80.0

18

Deutschland

73.4

90.0

80.1

61.2

38.2

89.9

46.4

80.8

87.8

90.0

70.0

21

Litauen

73.0

60.0

49.9

92.9

55.9

85.7

59.0

78.6

87.8

80.0

80.0

26

Tschechische Republik

72.7

70.0

45.3

81.7

43.8

70.1

84.0

79.4

87.8

80.0

80.0

28

VAE2

71.4

55.0

66.4

99.6

83.1

74.4

82.9

84.6

82.5

35.0

50.0

Moderately free

42

Lettland

68.7

50.0

43.6

84.6

54.9

82.5

68.5

79.7

87.8

85.0

50.0

46

Zypern

67.6

70.0

64.0

79.7

36.2

79.7

70.2

78.8

82.8

65.0

50.0

50

Polen

67.0

60.0

54.8

76.1

43.2

70.1

60.4

77.8

87.8

70.0

70.0

51

Ungarn

67.0

60.0

48.6

81.1

26.8

79.3

65.7

75.6

87.8

75.0

70.0

55

Mexiko

66.8

50.0

29.7

80.9

78.9

76.8

58.3

77.4

85.6

70.0

60.0

57

Slowakei

66.4

50.0

41.8

80.2

56.0

67.0

53.6

78.1

87.8

80.0

70.0

58

Malta

66.4

75.0

55.8

63.7

47.2

62.4

53.2

79.1

87.8

80.0

60.0

61

Bulgarien

65.7

30.0

35.2

91.2

64.5

73.5

80.2

79.6

87.8

55.0

60.0

62

Rumänien

65.5

40.0

37.7

87.0

59.2

71.0

65.2

77.1

87.8

80.0

50.0

64

Türkei

64.9

50.0

44.0

77.5

63.5

67.6

59.7

71.8

84.5

70.0

60.0

72

Thailand

63.6

45.0

33.6

79.7

83.6

71.4

61.6

68.6

75.0

45.0

70.0

74

Slowenien

62.7

60.0

61.0

58.9

22.6

85.4

51.0

80.3

87.8

70.0

50.0

75

Südafrika

62.5

50.0

41.6

68.7

69.1

74.5

54.4

75.3

76.1

55.0

60.0

87

Kroatien

60.4

40.0

41.1

69.4

45.8

61.4

39.4

79.2

87.4

80.0

60.0

Mostly unfree

100

Indonesien

58.5

30.0

28.0

83.4

89.8

54.8

47.8

76.4

74.8

40.0

60.0

114

Brasilien

56.9

50.0

37.9

68.8

54.1

53.8

49.8

69.9

69.3

55.0

60.0

120

Indien

55.7

50.0

31.5

79.4

77.8

37.7

74.0

65.5

65.6

35.0

40.0

137

China

52.5

20.0

35.0

69.9

82.9

49.7

61.9

73.3

71.8

30.0

30.0

140

Russland

51.9

25.0

22.1

85.6

61.5

70.0

55.8

69.4

74.6

25.0

30.0

Repressed

155

Ukraine

49.3

30.0

21.9

79.1

37.5

59.8

49.8

78.7

86.2

20.0

30.0

166

Argentinien

44.6

15.0

29.5

63.5

49.9

53.9

44.9

60.0

68.9

30.0

30.0

1178 bewertete Länder

  Die Einstufung der Länder erfolgt in vier Klassen:
    1. Free:                    Länder mit einem Durchschnittswert von 80 und 100
    2. Mostly Free:         Länder mit einem Durchschnittswert von 70 bis 79.9
    3. Moderately Free:  Länder mit einem Durchschnittswert von 60 bis 69.9
    4. Mostly Unfree:      Länder mit einem Durchschnittswert von 50 bis 59.9
    5. Repressed:          Länder mit einem Durchschnittswert von 49 oder weniger

2 Vereinigte Arabische Emirate

Quelle: 
http://www.heritage.org/research/features/index/

Entwicklung des Index of Economic Freedom für ausgewählte Emerging Supply Markets

Rang
20141

Land

Index Wert
2014

Index Wert
2013

Index Wert
2012

Index Wert
2011

Index Wert
2010

Index Wert
2009

Index Wert
2008

Index Wert
2007

1

Hong Kong

90.1

89.3

89.9

89.7

89.7

90.0

89.7

89.9

7

Chile

78.7

79.0

78.3

77.4

77.2

78.3

78.6

77.7

11

Estland

75.9

75.3

73.2

75.2

74,7

76.4

77.9

78.0

18

Deutschland

73.4

72.8

71.0

71.8

71.1

70.5

70.6

70.8

21

Litauen

73.0

72.1

71.5

71.3

70.3

70.0

70.9

71.5

26

Tschechische Republik

72.7

70.9

69.9

70.4

69.8

69.4

68.1

67.4

28

VAE2

71.4

71.1

69.3

67.8

67.3

64.7

62.6

62.6

42

Lettland

68.7

66.5

65.2

65.8

66.2

66.6

68.3

67.9

46

Zypern

67.6

69.0

71.8

73.3

70.9

70.8

71.3

71.7

50

Polen

67.0

66.0

64.2

64.1

63.2

60.3

60.3

58.1

51

Ungarn

67.0

67.3

67.1

66.6

66.1

66.8

67.6

64.8

55

Mexiko

66.8

67.0

65.3

67.8

68.3

65.8

66.2

66.0

57

Slowakei

66.4

68.7

67.0

69.5

69.7

69.4

70.0

69.6

58

Malta

66.4

67.5

67.0

65.7

67.2

66.1

66.0

66.1

61

Bulgarien

65.7

65.0

64.7

64.9

62.3

64.6

63.7

62.7

62

Rumänien

65.5

65.1

64.4

64.7

64.2

63.2

61.7

61.2

64

Türkei

64.9

62.9

62.5

64.2

63.8

61.6

59.5

57.4

72

Thailand

63.6

64.1

64.9

64.7

64.1

63.0

62.3

63.5

74

Slowenien

62.7

61.7

62.9

64.6

64.7

62.9

60.2

59.6

75

Südafrika

62.5

61.8

62.7

62.7

62.8

63.8

63.4

63.5

87

Kroatien

60.4

61.3

60.9

61.1

59.2

55.1

54.1

53.4

100

Indonesien

58.5

56.9

56.4

56.0

55.5

53.4

53.2

53.2

114

Brasilien

56.9

57.7

57.9

56.3

55.6

56.7

56.2

56.2

120

Indien

55.7

55.2

54.6

54.6

53.8

54.4

54.1

53.9

137

China

52.5

51.9

51.2

52.0

51.0

53.2

53.1

52.0

140

Russland

51.9

51.1

50.5

50.5

50.3

50.8

49.8

52.2

155

Ukraine

49.3

46.3

46.1

45.8

46.4

48.8

51.0

51.5

166

Argentinien

44.6

46.7

48.0

51.7

51.2

52.3

54.2

54.0

1 178 bewertete Länder
2
Vereinigte Arabische Emirate

Quelle:
http://www.heritage.org/research/features/index/

Links für weitere Informationen


Politik

Freedom HouseWeltweiter Ländervergleich zur Pressefreiheit. Sprachen: English.


Sehr geehrter Besucher, sollte ein Link auf unsere Internetpräsenz auf Ihre Homepage verweisen und Sie sind damit nicht einverstanden, so schicken Sie bitte eine kurze E-Mail und wir werden den Link sofort entfernen.